Dunkle Stille

Wenn die Sonne hinter dem Äquator scheint
und die Bewegung der Teilchen abnimmt,
dann ist es eine andere Zeit,
die den Gang der Dinge bestimmt.

Ruhe und Gelassenheit
legen sich auf die Erde nieder
und in dieser dunklen Zeit
kommen alte Träume wieder.

Sehnsucht und Hoffnung,
mal eins, mal zwei,
offen geschlossen,
das Herz ist frei.

Erforschst die Welten in Dir selbst,
wägst ab das eine für und wider,
Dein Traum Dich einzig jetzt erhält,
und öffnet Deine Lider.

Der Traum vom Leben, wie's mal war,
oder wie es werden kann.
Was lehrte das vergangene Jahr?
Wie fängt das neue an?

Was bringt die Zeit?
Was nahm sie schon?
Bin ich bereit?
Bin ich gefloh'n?

Frag' Dich all' das,
was Dich bewegt
und höre was
sich in Dir regt.

Denn bald, wenn die Sonne
wieder über den Äquator blickt,
dann ist die Stille Dir entronnen,
die Dich zu Dir gerückt.


© 2002 - Thies Rubarth